ok.terrain


Billhorner Kanalstrasse 47
Rothenburgsort
20539 Hamburg

Now:

Related:
21.09.2019, 12h, open end

Tag der offenen Rolltore

'Albert Mund', Marckmannstrasse 55, 20539 Hamburg

'Wir laden Euch herzlich zum Tag der offenen Rolltore ein !
Auf dem ehemaligen Gelände der Albert Mund GmbH in Rothenburgsort haben sich KünstlerInnen und HandwerkerInnen einen temporären gemeinsamen Ort des Arbeitens geschaffen.
Seit Januar 2019 ist auf einer Gesamtfläche von 3000qm eine selbstorganisierte, verschachtelte und belebte Produktionsstätte entstanden. Diese Zwischennutzung wurde durch UFO (Urban Future Objects) ermöglicht und ist auf ein Jahr begrenzt.
Wir flechten // schreinern // designen // schneidern // fräsen // schrauben // flexen // bauen // machen Kunst // gießen // machen Licht und Sound // tüfteln // gestalten und .....

Wir beginnen um 12 Uhr mit einer Gesprächsrunde und wollen anschließend mit Euch durch die offenen Ateliers laufen // Ausstellungen anschauen // Portraits von Robotern zeichnen lassen // mit Kindern auf Kisten klettern / sehr lecker essen und trinken / über den Begriff: kalte Fusion nachdenken // die Jukebox Lieder auswendig lernen // diskutieren // Performances anschauen // diverse Workshops ausprobieren // auf mitgebrachten Klamotten siebdrucken // Hände schütteln // bei einer Tombola Sachen gewinnen und einen fantastischen Tag miteinander verbringen !
Bis gleich, Eure Albert*AMunds'


05.09.2019 - 08.09.2019

ok.terrain presents: VACANT

Vernissage: 05.09.2019 19h
06. - 08.09.2019, 16 - 20h

Group exhibition
MOM ART SPACE
Valentinskamp 34A
20355 Hamburg

Caspar Wülfing & Patrick Will, Georg Juranek , Jessica-Anna Herden, Pascal Brinkmann, Tim Ehrich, Belia Brückner, Daniela Dreisigacker, Johann Walther Seidensticker, Pascal Brinkmann, Paulina Laskowski, Mona Rizaj, Merlin Reichart, Ulf Freyhoff

„Ich will nicht sagen, dass es sinnlos war, aber gebracht hat das auch nicht viel.“
Die Frau von der Verwaltung schüttelt den Kopf.
„Jeder Abriss ist ein Aufgang. Wo nichts ist kann neues entstehen.“ Die Maschine Stanzt Platten aus dem Boden, Saugt sie an, hebt sie heraus und wirft sie in einen Container, die wie Puzzleteile in der Verpackung liegen.
Boden und Luft waren vergiftet also werden sie jetzt ausgetauscht. Gereinigt, Gebügelt , zusammen gefaltet und feinsäuberlich an ihren Platz zurücktransportiert. Wie im Hotel.
Was früher Fabriken waren sind jetzt riesige Lufterfrischer in dieser Größe auch etwa, die irgendwas zwischen Kaffeerösterei und Meeresbrise in die Luft rausblasen, was alles ein wenig erträglicher für die Leute hier macht.
Auch hier, ist es jetzt viel erträglicher geworden, erzählt sie.
Der Rand ist in die Mitte gewachsen.
Man spricht da auch von der neuen Entfernung, will aber sagen wie nah das alles geworden ist. Maschen in der überm Reißbrett fürsorglich gehäkelten Stadtplanung Hamburgs.
Alles tipi-topi also.
Sie können hier etwas wertvolles finden, also etwas wirklich von Wert, sagt die Frau und zeigt auf das quadratische Loch. Kunst zum Beispiel. Auf dem Gelände waren mal Zig-Ateliers. Können sie sich gar nicht vorstellen, wie viele das waren. Das ging einmal um den Block. Eine Frage aus der Gruppe, so von wegen was für Kunst die hier schon rausgeholt haben.
Vieles ist beim Abriss mit der Architektur verschmolzen, sie dürfen sich das vielleicht wie bei Pompeji vorstellen, wo das gesamte Stadtleben quasi innerhalb von Sekunden zu einer Art moderner Skulpturenmeile versteinert worden ist.
Ah, ok.
Oft sind Kunst und Restmüll ununterscheidbar. Wir beschäftigen mehrere Kunstexperten, die das beurteilen können.
Modellstädte haben immer auch etwas unheimliches, aber das wohnt sich normalerweise in ein paar Jahren aus.

past events:

we are now gone:




Babak Behrouz: 'RealFeel ®'

Eröffnung / Opening 23.11.18, 19 Uhr

24.11.18 - 30.11.18, 18 -21 Uhr

FINISSAGE
30 NOV 19 UHR | 30 NOV 7pm

MUSIK VON | MUSIC BY

nina (VIS)
[Soundcloud]

Paule Perrier live
[Bandcamp]

Schluss live
[Bandcamp]




gefördert durch:


Constructed Realities

12.10.18 - 19.10.18, 17 - 22 Uhr

Timo Althoff , Franz Böhlke, Tim Ehrich, Wolfgang Günther, Johannes Hermann, Vicente Hirmas, Ulf Freyhoff , Pachet Fulmen, Abel Jaleta, Judith Kisner, Emilia Kubacki, Maria Moritz, Karim Reyle, Naama Salzberg, Pascal Brinkmann, J.W. Seidensticker

VERNISSAGE: 12.10. 17:00
21:45 Pachet Fulmen: 'Die Wahre'
23:00 Echoel-Heinrich (DJs)
[https://soundcloud.com/echoel-heinrich]

ÖFFNUNGSZEITEN: täglich 17:00-22:00

FINISSAGE: 19.10. 17:00
Verlängert auf Samstag, den 20.10.
20-23UHR
Performances:
21:00 Stella Sieber: Argument about color and convention
22:00 Pachet Fulmen: Die Wahre

Sommer 2018: Jeden Donnerstag ab 14 Uhr
[**ok.Do - open studios Workshopreihe**](/programm/okdo)
Kunst- und Kulturfestival im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort
[**23.06.-01.07. Kulturwoche Rothenburgsort**](/programm/kulturwoche)
Gruppenausstellung:
STaR Flash

22.06.18

Franco D. Sosio, Jano Möckel, Jessica-Anna Herden, Lena Mai Merle, Max Pilger, Merlin Reichart, Moritz Haas, Paulina Laskowski, Belia Brückner, Ulf Freyhoff, Geisler + Nitschkowski

Interaktive Möbelhausstellung:
ok living

25.05.18